Das Museum:

befindet sich in einer umgebauten Scheune in der Ortsmitte von Offenbach.

Das Interieur:

(bei der Ausstellung "Pfälzer Burgen" im September 1999)

Anfahrt: A 65 > Abfahrt Landau-Mitte/Offenbach > Richtung Offenbach Ortsmitte (am ersten Kreisel rechts abfahren) > in Offenbach an der Ampel rechts ab, nach 50 m links.

Parken: Vor dem Museum oder dahinter > die Hauptstraße Richtung Herxheim, nach etwa 50 m in die nächste Seitenstraße, nach etwa 30 m links.

Folgende Objekte sind im Queichtalmuseum immer dann zu sehen, wenn es die jeweilige Ausstellung erlaubt:Ein Modell Offenbachs Mitte des 18. Jahrhunderts. Blickrichtung nach Süden. Vorne im Bild die heutige Ampelkreuzung mit den Dorfteich (Weed).

Die Kirchturmuhr der kath. Kirche, erbaut im Jahre 1769 vom Uhrenbauer Möllinger aus Neustadt/Weinstraße. Die Uhr war bis zum Jahr 1993 in Betrieb und wurde dann durch ein elektronisches Uhrwerk ersetzt.